KLAUSINE rät: du darfst nur deine sexuelle Neigungen dem Alltag nicht unterordnen. das machte man schon im Altertum

Hallo Christian…hier ist KLAUSINE…und nein…Es ist KEINE Krankheit, du darfst nur deine sexuelle Neigungen dem Alltag nicht unterordnen. (Mit Video)

Du musst deswegen kein schlechtes Gewissen haben, …man muss es unterscheiden ob es Sexsucht ist…also Suchtverhalten oder ob es nur körperliches Verlangen ist. Sexsucht wäre z.b. wenn man dafür sichz.b. in den finanziellen Ruin stürzt und oder andere Risiken eingeht, für ein sexuelles Suchtverhalten. Ich sehe bei dir aber kein absolutes Abhängigkeitsverhalten. Oder dass dein körperliches Verlangen nur noch auf das eine begrenzt ist. So schlimm kann ich es bei dir Gott sei Dank nicht sehen. Lebe es aus, solange du dich gut dabei fühlst und es deine Partnerin auch gefällt.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/sexsucht-100.html

Kommentare sind geschlossen.